Check up für ein Bewerbungsgespräch

Bevor Sie sich auf den Weg machen:
 

  • Achten Sie auf saubere, ordentliche Haare, auch Duschen ist durchaus angesagt
  • Fingernägel nicht vergessen - extrem lange Nägel müssen nicht wirklich sein - aber Trauerränder unter den Nägeln schon gar nicht
  • Verwenden Sie keinesfalls ein aufdringliches Parfüm oder Rasierwasser - wenn Duftwässerchen, dann bitte dezent und sparsam  
  • Kleidung: Kleiden Sie sich weder wie für einen Discobesuch - noch so, als ob Sie gerade im Begriffe wären, einen Waldlauf zu machen. Wählen Sie etwas Dezentes und Ruhiges - auch etwas, in dem Sie sich selber wohl fühlen. Es ist schwer möglich, sich auf ein Gespräch zu konzentrieren, wenn man ständig an der Kleidung herumzupfen muss, oder die Schuhe drücken und der Gürtel zu eng ist.
    Superkurze Miniröcke und Netzstrümpfe sind in der Regel ebenso unangebracht wie ein Jogginganzug.

  • Die Schuhe sind sauber geputzt (und sollten schon wirklich Schuhe sein, keine ausgelatschten Turnpatschen).

  • Ordnen Sie die Unterlagen, die Sie mitnehmen möchten, in eine Mappe

  • Legen Sie für alle Fälle einen Schreibblock dazu - und vergessen Sie nicht auf einen Schreibstift.

  • In Ihrer Tasche sind auch Taschentücher


Achten Sie unmittelbar vor dem Gespräch noch auf folgendes:

  • Schuhe sauber? Eventuell mit einem Papiertaschentuch drüberwischen

  • Kleidung in Ordnung, nicht verzogen, Krawatte (nicht immer ein Muss übrigens) sitzt gerade, Frisur passt

  • Handy ausschalten (es kann Sie um Ihre Chance auf den Job bringen, wenn das Handy während des Gespräches läutet)

  • Wenn Ihre Hände vor Aufregung feucht sind, wischen Sie noch mit einem Taschentuch drüber

  • Kaugummi raus aus dem Mund! Rechtzeitig!


Denken Sie daran: Schauen Sie Ihrem Gesprächspartner in die Augen.

UND JETZT NUR NOCH EINES: VIEL ERFOLG!