Als Webentwickler/in Teil eines der größten Medienhäuser Österreichs werden

Derzeit sucht die Moser Holding AG Verstärkung im Webentwickler-Team. Was es heißt, in diesem Team mitzuarbeiten und worauf es dabei ankommt, erfahren Sie in diesem Video.

 

 

> Als Webentwickler/in bei der Moser Holding AG bewerben

Als eines der größten österreichischen Medienhäuser bietet die Moser Holding AG auch im Online-Bereich unterschiedlichste Entfaltungs- und Karrieremöglichkeiten. Derzeit wird Verstärkung im Bereich der Webentwicklung gesucht.

Das junge Entwicklerteam arbeitet an Projekten wie beispielsweise dem TT-News-Portal und legt sehr viel Wert darauf, mit aktuellen und modernen Technologien zu arbeiten. Derzeit werden etwa Angular, Node.js oder Docker eingesetzt und Projekte Mittels Gitlab CI/CD in die AWS-Cloud deployed. In Daily Stand-Ups werden Projekte geplant, in Kanban Board die Aufgaben abgearbeitet und in Weekly Reviews erfolgt die wöchentliche Nachbesprechung der erledigten Tasks.

Projekte werden generell gemeinsam im Team umgesetzt, um so das bestmögliche Know-How und den bestmöglichen Wissensfluss zu schaffen. Um eine optimale User Experience zu erreichen und Projekten bestmöglich zu implementieren, ist es dem Team wichtig, dass alle Mitglieder sehr gut zusammenpassen.

Wenn Sie Teil dieses Entwicklerteams werden möchten, können Sie sich über folgenden Link bewerben:

> Als Webentwickler/in bei der Moser Holding AG bewerben

Job-Blog Mehr Artikel

Die Psyche in Bewegung bringen

Als Psychotherapeutin weiß Viktoria Agnes Huber die Leiden ihrer Patienten zu lindern. Sie setzt dabei vor allem auf den Körper.

Mit der Tiroler Tageszeitung und der BeSt³ zum richtigen Job

Die Tiroler Tageszeitung und die Berufs- und Bildungsmesse BeSt³ unterstützen junge Menschen bei der Berufs- und Bildungswahl – unter anderem mit kostenlosen Bewerbungsfotos.

Jung, sicherheitsbezogen, loyal

Die nach 1995 Geborenen werden häufig als „Generation Z“ bezeichnet. Sie sind die Neuankömmlinge in der Arbeitswelt. Meinungs- und Jugendkulturforscher Matthias Rohrer erklärt, was sie im Job wollen und brauchen.

Job-Blog Mehr Artikel

Die Psyche in Bewegung bringen

Als Psychotherapeutin weiß Viktoria Agnes Huber die Leiden ihrer Patienten zu lindern. Sie setzt dabei vor allem auf den Körper.

Mit der Tiroler Tageszeitung und der BeSt³ zum richtigen Job

Die Tiroler Tageszeitung und die Berufs- und Bildungsmesse BeSt³ unterstützen junge Menschen bei der Berufs- und Bildungswahl – unter anderem mit kostenlosen Bewerbungsfotos.

Jung, sicherheitsbezogen, loyal

Die nach 1995 Geborenen werden häufig als „Generation Z“ bezeichnet. Sie sind die Neuankömmlinge in der Arbeitswelt. Meinungs- und Jugendkulturforscher Matthias Rohrer erklärt, was sie im Job wollen und brauchen.

Umwerben statt überwachen

Auch wenn es zunehmend mehr technische Möglichkeiten zur Mitarbeiterüberwachung gibt, werden immer weniger dieser Fälle bekannt. Wer als Arbeitgeber attraktiv sein will, verzichtet auf überschießende Kontrollen.

Job-Bewertungsportale als Chance

Immer mehr Beschäftigte bewerten Arbeitgeber im Netz. Ein wertvolles Feedback sieht darin Recruiting-Spezialistin Claudia Lorber.

Auch der letzte Eindruck zählt

Ein wertschätzender Abschied vom Job lohnt sich, sagt Personalmanager Hans Garstenauer. Sowohl die Beschäftigten als auch das Unternehmen könnten von einem guten Offboarding profitieren.

Die perfekte Selbstpräsentation: So wird's was mit dem Traumjob

Ein Interview mit Personalverantwortlichen kann Bewerber*innen ganz schön ins Schwitzen bringen. Was es dafür zu beachten und vor allem zu vermeiden gilt, verrät uns AK-Bildungsexperte Ernst Haunholter.