Bester Karrierestart in Tiroler Unternehmen

Bildung & Karriere in Tirol hat bei großen Tiroler Unternehmen nachgefragt: Wie stehen momentan die Chancen auf eine Anstellung, was wird erwartet, welche Eigenschaften sollte man mitbringen und worauf wird bei der Bewerbung wert gelegt?

Karrierestufen, Karriere, Karrierestart

Martin Felder, Geschäftsführer Felder KG:

In welchen Bereichen suchen Sie derzeit Mitarbeiter?
Als internationales Technologie-Unternehmen mit klarer Wachstums-Strategie können wir in fast allen Fachbereichen spannende Perspektiven für die Zukunft bieten. IT-Administration, Software-Entwicklung, CNC- und Montagetechnik sowie Vertrieb bilden aktuell die Schwerpunkte.

Wie viele Bewerbungen haben Sie circa pro Jahr?
Im Jahr 2017 hatten wir rund 800 Bewerbungen. Auch für unsere mehrfach ausgezeichnete Lehrausbildung bekommen wir stets zahlreiche Anfragen, ähnlich großes Interesse besteht an Praktikums- und Ferialstellen.

Wie sollten die Bewerbungsunterlagen aussehen?
Die Grundlage bilden Vollständigkeit, Fehlerfreiheit sowie ein strukturierter Aufbau. Darüber hinaus bringt jeder Bewerber und jede Bewerberin eine einmalige Persönlichkeit mit, mit der man punkten kann.

Was ist Ihnen bei einem Bewerbungsgespräch wichtig?
Freundliches und authentisches Auftreten sowie ein fühlbares Interesse am Unternehmen, was sich unter anderem in einer guten Vorbereitung auf das persönliche Gespräch ausdrückt.

Gibt es eine Präferenz in puncto FH- oder Universitätsabschluss?
Nein. Die Frage nach der formalen Qualifikation ist von Bedeutung, steht aber nicht immer im Vordergrund. Was für uns besonders zählt, sind persönliche Fähigkeiten – mit Engagement lässt sich fast jede Ausbildung nachholen. 


Jens Sattler, Personal- und Organisationsentwicklung bei Sistro Präzisionsmechanik GmbH:

In welchen Bereichen suchen Sie derzeit  Mitarbeiter?
Wir suchen aktuell Mitarbeiter im Finish (m/w) und qualifizierte CNC-Dreher (m/w). Außerdem freuen wir uns über jede Initiativbewerbung von CNC-Fräsern (m/w), CNC-Schleifern (m/w) und technisch interessierten Jugendlichen, die eine Lehrstelle als Metalltechniker-Zerspanungstechniker (m/w) bei uns machen möchten.

Wie viele Bewerbungen haben Sie circa  pro Jahr?
Im Durchschnitt bekommen wir  75 Bewerbungen pro Jahr.

Wie sollten die Bewerbungsunterlagen  aussehen?
Wir legen Wert auf einen strukturierten, vollständigen Lebenslauf mit Foto, ein ansprechendes Motivationsschreiben sowie mindestens ein Zeugnis oder Empfehlungsschreiben eines früheren Arbeitgebers.

Was ist Ihnen bei einem Bewerbungsgespräch wichtig?
Der erste Eindruck zählt! Ordentliches Auftreten und eine positive Grundeinstellung sind besonders wichtig. Im Gespräch erwarten wir einen offenen und ehrlichen Austausch von Erwartungen, Vorstellungen und Beweggründen, warum gerade dieser Bewerber unser Team bereichert. Wir sind ein stark wachsendes Unternehmen, das engagierte Menschen mit Elan und Verantwortungsgefühl braucht – denn unser Erfolg hängt  von der Kraft eines jeden Einzelnen ab.

Gibt es eine Präferenz in puncto FH- oder  Universitätsabschluss?
Nein. Für uns im produzierenden Metallgewerbe ist technisches Verständnis wichtig. Dieses Wissen kann sowohl aus einem technischen Lehrberuf als auch von einem HTL-Abschluss oder ähnlichen Ausbildungen stammen.


Sarah Mitterer, Georg Bitzl, Romana Nill, Human Resource bei STOCK GmbH:

In welchen Bereichen suchen Sie derzeit Mitarbeiter?
Aktuell suchen wir Mitarbeiter im Bereich Service sowie junge motivierte Menschen, die gerne eine Ausbildung in der Gastronomie absolvieren möchten

Wie viele Bewerbungen haben Sie circa pro Jahr?
Wir haben eine hohe Anzahl an Bewerbungen im Jahr, ca. 300 bis 350 der Bewerber sind wirklich qualifiziert.

Wie sollten die Bewerbungsunterlagen  aussehen?
Die Bewerbung muss auf alle Fälle komplett sein und ein ausführliches und fehlerfreies Bewerbungsschreiben, wo keine Fragen offenbleiben, einen übersichtlichen und vollständigen Lebenslauf mit aktuellem Lichtbild sowie die aktuellen Arbeitszeugnisse beinhalten.

Was ist Ihnen bei einem Bewerbungsgespräch wichtig?
Der erste Eindruck zählt, und natürlich muss im Gespräch aufkommen, ob ein Bewerber die Philosophie des Hauses spürt und leben kann und dass er ehrliches Interesse zeigt!  Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass der Bewerber sich über das Haus im Vorfeld informiert hat und die wichtigsten Daten und Fakten kennt.

Gibt es eine Präferenz in puncto FH-oder Universitätsabschluss?
Nein, weil wir vorwiegend Mitarbeiter suchen, die praktische Erfahrung mitbringen.


Hanspeter Marmsoler, Leiter Human Resources bei Thöni Holding GmbH:

In welchen Bereichen suchen Sie derzeit  Mitarbeiter?
Thöni expandiert mit zukunftsweisenden Produkten in den Geschäftsfeldern Aluminium bzw. Umwelt Energietechnik. Wir suchen derzeit Lehrlinge für Metalltechnik oder Mechatronik, Mitarbeiter für Produktion, Instandhaltung, Logistik, Schweißer, Projektleiter für Biogasanlagen und Area Sales Manager für AluminiumKomponenten.

Wie viele Bewerbungen haben Sie circa pro Jahr?
Über 1.000 Bewerbungen.

Wie sollten die Bewerbungsunterlagen aussehen?
Sie sollten ein aussagekräftiges Bild über Motivation und Erwartungen sowie ein vollständiges Bild über Qualifikation und Werdegang eines Kandidaten vermitteln. Wir bevorzugen Bewerbungen über unser job-Portal unter www.thoeni.com.

Was ist Ihnen bei einem Bewerbungsgespräch wichtig?
Es gilt für beide Seiten herauszufinden, ob Aufgabe und Kandidat zusammenpassen. Dazu braucht es einen interessierten und offenen Austausch. Kandidaten sollten sich im Vorfeld über das Unternehmen informiert haben und eine Idee davon haben, was sie gerne bewegen würden.

Gibt es eine Präferenz in puncto FH- oder Universitätsabschluss?
Kandidaten überzeugen uns durch persönliche und fachliche Kompetenz. In den meisten Fachgebieten spielt die Frage eines FH- oder Universitätsabschlusses mittlerweile eine untergeordnete Rolle.


Dieser Artikel ist im "Bildung und Karriere in Tirol 2018" erschienen

Job-Blog Mehr Artikel

Tipps für die Gehaltsverhandlung von Unternehmenstrainer Gerald Kern

Gehaltsverhandlungen werden oft als ein heikles Thema wahrgenommen. Der Profi erklärt, wie man eine Strategie für die Gehaltsverhandlung ausarbeiten kann.

Der tabellarische Lebenslauf - Anleitung und Vorlagen

Ihr Curriculum Vitae (CV - Lebenslauf) muss ordentlich und genau verfasst sein. Schließlich handelt es sich um das Herzstück Ihrer Bewerbung. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie hier:

Gut vorbereitet zum Bewerbungsgespräch

Sie wurden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen? Herzlichen Glückwunsch, dann haben Sie die erste Hürde bereits geschafft. Sie sollten sich nun die Zeit nehmen, sich auf das Bewerbungsgespräch optimal vorzubereiten.

Job-Blog Mehr Artikel

Bewerbungstipps von Ulli Kopp-Brandenburg

Für Ihren Wunschjob gilt es zuerst die schriftliche Bewerbung und das Bewerbungsgespräch zu meistern. Was die „Kunst der Bewerbung“ beinhaltet, erfahren Sie hier:

Tipps für die Gehaltsverhandlung von Unternehmenstrainer Gerald Kern

Gehaltsverhandlungen werden oft als ein heikles Thema wahrgenommen. Der Profi erklärt, wie man eine Strategie für die Gehaltsverhandlung ausarbeiten kann.

Gründen: Jetzt oder Nie

Jeder Lebensabschnitt bringt Vor- und Nachteile mit sich, was die Unternehmensgründung betrifft. Wichtig ist es, nach Abwägung der Chancen und Risiken, den Schritt überhaupt zu wagen.

10 Tipps zur Stressbewältigung im Arbeitsalltag

Der Kalender ist voll mit Terminen und jeden Tag kommen neue Aufgaben im Büro dazu. Stress ist quasi vorprogrammiert. Arbeitspsychologin Barbara Hellweger erklärte der top.tirol Redaktion 10 Wege wie Sie am besten mit Stress umgehen können.

Neue Ausbildungsangebote an den Tiroler Hochschulen

Tirols akademische Bildungseinrichtungen erweitern ihr Angebot um neue Ausbildungsinhalte, Studiengänge und Studienstandorte. In diesem Artikel finden Sie zusammengefasst alle Neuerungen für die Tiroler Hochschulen.

Ausbildungsmöglichkeiten und Weiterbildungseinrichtungen in Tirol

Fachliches Wissen kann bereits nach 5 Jahren seine Halbwertszeit erreichen. Eine Weiterbildung steigert Ihre beruflichen Erfolge. Wir haben im folgenden Artikel zusammengefasst, welche Weiterbildungseinrichtungen es in Tirol gibt.

Die Lehre in Tirol als Karrieresprungbrett

In Tirol werden insgesamt 153 Einzel-Lehrberufe angeboten. In weiteren 26 Berufen kann eine Doppellehre, also die gleichzeitige Ausbildung in zwei Lehrberufen, gemacht werden. Damit lässt sich eine solide Basis für eine erfolgreiche Karriere legen.