Brutto, Netto, Steuern: Die wichtigsten Antworten rund ums Gehalt

Wenn es um die Bezahlung geht, kommen für viele Menschen oft Fragen auf. Vier der häufigsten Fragen zum Thema Gehalt in der österreichischen Arbeitswelt werden in diesem Beitrag beantwortet.

Wie viel Gehalt für 30 Stunden?

Wie hoch Ihr Lohn für eine bestimmte Anzahl von Stunden ausfällt hängt etwa von Ihrer Stelle, der Branche, in der Sie arbeiten oder der Art Ihres Dienstvertrages ab. Grundsätzlich geht es natürlich darum, fair entlohnt zu werden. Mit dem Gehaltsrechner des Bundesministeriums für Frauenangelegenheiten und Gleichstellung können Sie genau das herausfinden.

Wie kann ich die Lohnsteuer berechnen / Wie viel Prozent Steuern zahle ich?

Je nach Höhe Ihres Einkommens  zahlen Sie einen bestimmten Prozentsatz Ihres Gehaltes als Lohnsteuer. Dieser Prozentsatz kann in Österreich zwischen 0 % und 55 % liegen. Welcher Prozentsatz für Sie relevant ist, können Sie auf der Website der Arbeiterkammer Tirol nachlesen.

Was ist Netto und Brutto?

Vom Bruttolohn werden, wie bereits beschrieben, die Steuern und Sozialabgaben, die zu zahlen sind, automatisch abgezogen. Was Ihnen dann bleibt, ist Ihr Nettolohn. Mithilfe des Brutto-Netto-Rechners von jobs.tt.com können Sie Ihren Nettolohn genau berechnen.

Wie berechne ich den Stundenlohn aus?

Anders als beim Monatslohn werden bei einer Entlohnung basierend auf Stundenlohn die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden berechnetDer Stundenlohn wird berechnet, indem der gesamte Nettomonatslohn durch die geleisteten Stunden pro Monat dividiert wird. Um den Monatslohn zu berechnen, zieht man die Lohnsteuer, den Sozialversicherungsbeitrag sowie weitere Abgaben vom Bruttoeinkommen ab. Der Sozialversicherungsbeitrag beinhaltet untern anderem die Beiträge für Krankenversicherung, Unfallversicherung und Pensionsversicherung und wird von der Österreichischen Gesundheitskasse eingehoben. Alle Details dazu können Sie auf der Website der ÖGK herausfinden. 

Sie sind noch auf der Suche nach der passenden Stelle? Jetzt die aktuellsten Stellenanzeigen auf jobs.tt.com ansehen

Job-Blog Mehr Artikel

Tief nach den Ferien? So bleibt das Urlaubsfeeling lange erhalten

Wer kennt es nicht, man ist den ersten Tag zurück im Büro und fühlt sich schon wieder urlaubsreif. Was man gegen den Blues nach dem Urlaub tun kann und wie man den Erholungseffekt im Alltag „konserviert", verrät die Psychologin Melanie Hausler.

Wer gut schläft, ist im Job kreativer

Schlaf hat etliche positive Effekte, etwa auch auf die Produktivität und Kreativität im Job. Die Psychologin Sabine Senn erzählt im TT-Interview, warum und wie wichtig ein Power-Nap am Arbeitsplatz wäre.

Tipps für die perfekte Bewerbung: So beeindruckt man die Personaler

Wie detailliert muss der Lebenslauf sein? Was tun mit Lücken? Welches Foto ist zu wählen? Darf man bei der Bewerbung kreativ sein? Diese Fragen stellen sich viele, die sich für eine neue Stelle bewerben wollen.

Job-Blog Mehr Artikel

Wer gut schläft, ist im Job kreativer

Schlaf hat etliche positive Effekte, etwa auch auf die Produktivität und Kreativität im Job. Die Psychologin Sabine Senn erzählt im TT-Interview, warum und wie wichtig ein Power-Nap am Arbeitsplatz wäre.

Jobportrait: Umwelt- und Abfallmanager - Jeden Tag die Welt retten

Bei ihm wird Umweltschutz konkret: Dustin Klüger ist Umwelt- und Abfallberater in Innsbruck und damit Ansprechpartner bei Fragen zur Vermeidung bzw. richtigen Entsorgung von Abfällen.

Jobportrait: Marketingmanager - Die perfekte Strategie allein reicht nicht aus

Online-Marketing-Manager Marc Heiss hilft Unternehmen dabei, deren Präsenz im Netz aufzubauen und stetig zu verbessern.

Jobportrait: Softwareentwicklerin - die Computerflüsterin

Softwareentwicklerin Sabrina Egger tüftelt Computerprogramme für die Logistikbranche aus. Wichtig dafür ist die Kommunikation mit dem Kunden.

Jobportrait: Schwimmlehrerin - Mit Blubberblase und Seestern zum Schwimmerfolg

Christl Herbert ist Schwimmlehrerin für Babys und Kinder. Mit Kreativität und sicherem Auftreten sorgt sie für Spaß und Sicherheit im Wasser.

Tief nach den Ferien? So bleibt das Urlaubsfeeling lange erhalten

Wer kennt es nicht, man ist den ersten Tag zurück im Büro und fühlt sich schon wieder urlaubsreif. Was man gegen den Blues nach dem Urlaub tun kann und wie man den Erholungseffekt im Alltag „konserviert", verrät die Psychologin Melanie Hausler.

Wie man Kritik äußert und sie besser annehmen kann

Im „Gut zu wissen"-Podcast spricht der Tiroler Mental-Coach Axel Mitterer mit Vanessa Grill darüber, wie man richtig auf Kritik reagiert und wie man Kritik anbringt, damit sie gehört und ernstgenommen wird, ohne dabei jemanden zu verletzen.