Coronavirus: Homeoffice als Alternative

Immer mehr Unternehmen ermöglichen ihren Mitarbeitern Homeoffice. Deloitte Österreich gibt Tipps dazu.

Wien – Wenn Schulen sowie Kindergärten schließen, werden all jene Berufsgruppen, denen es möglich ist, von zuhause aus arbeiten. Dazu gibt Deloitte Österreich wichtige Tipps:

1. Klarheit formulieren: Unternehmen sollten ihre Erwartungen im Homeoffice klar an ihre Mitarbeiter kommunizieren. Laut Deloitte seien generelle Spielregeln hilfreich. „Homeoffice bedeutet nicht, rund um die Uhr verfügbar zu sein oder arbeiten zu müssen. Es braucht hier klare Vereinbarungen zwi-schen Arbeitnehmer und Arbeitgeber“, betont Christian Havranek, Partner bei Deloitte Österreich.

2. Homeoffice vereinbaren: Die Heimarbeit darf nicht einseitig angeordnet wer-den, sondern muss zwischen Arbeitgeber und -nehmer vereinbart werden. Dabei ist eine zeitliche Befristung bzw. ein Widerrufsvorbehalt auszuspre-chen, um zukünftige Rechtsansprüche zu vermeiden.

3. Führungskräfte hinzuziehen: Diese haben eine große Vorbildwirkung und sind Multiplikatoren. „Während im Büroalltag die Absage eines Meetings oft nicht gravierend ist, sollten sich Führungskräfte mit jenen Mitarbeitern, die ausschließlich im Homeoffice arbeiten, regelmäßig abstimmen“, empfiehlt Barbara Kellner, Managerin bei Deloitte Österreich.

4. Flexibel bleiben: Unternehmen sollten versuchen, in der aktuellen Situation flexibel zu bleiben. So können auch Mitarbeiter, deren Tätigkeiten nicht auf den ersten Blick idealtypisch für Homeoffice geeignet sind, manche Aufgaben für einen befristeten Zeitraum durchaus produktiv von daheim aus er-ledigen.

5. Ausstattung evaluieren: Unternehmen sollten klären, bei welchen Mitarbei-tern ein Nachrüsten mit Laptop oder Smartphone sinnvoll und möglich ist. Instant-Messaging-Dienste werden mittlerweile bei vielen Unternehmen eingesetzt. „Viele Mitarbeiter wissen aber nicht, wie man diese Tools für Videokonferenzen nutzt. Die Einsatzmöglichkeiten und Funktionen sind rasch erklärt und erweitern die Möglichkeiten der Zusammenarbeit“, so Kellner.

6. Aus Erfahrungen lernen: Gerade in Ausnahmesituationen sollten Unternehmen auf Rückkoppelungsschleifen achten. Verbesserungspotenziale sollten identifiziert und besprochen werden.

Job-Blog Mehr Artikel

Corona-Krise: Für diese Jobs werden derzeit akut Arbeitskräfte gesucht

Der Coronavirus hat Tirol fest im Griff und der Eine oder Andere macht sich Sorgen um seinen Job. Doch in welchen Bereichen werden zurzeit vermehrt Arbeitskräfte gesucht?

Tipps für die Gehaltsverhandlung von Unternehmenstrainer Gerald Kern

Gehaltsverhandlungen werden oft als ein heikles Thema wahrgenommen. Der Profi erklärt, wie man eine Strategie für die Gehaltsverhandlung ausarbeiten kann.

Neues an den Tiroler Hochschulen 2020

Tirols akademische Bildungseinrichtungen erweitern ihr Angebot um neue Ausbildungsinhalte, Studiengänge und Studienstandorte. In diesem Artikel finden Sie zusammengefasst alle Neuerungen für die Tiroler Hochschulen.

Job-Blog Mehr Artikel

Wirtschaften für den sozialen Wandel

Soziale und ökologische Verantwortung sind gerade modern in der Unternehmenswelt. Auch in Tirol reagieren Start-ups innovativ.

Was macht ein/e Betreuer/in von Selbstbedienungstaschen und warum ist das der perfekte Nebenjob für einen Zusatzverdienst?

An Wochenenden werden in ganz Tirol an geeigneten Stellen Selbstbedienungstaschen mit Sonntagszeitungen montiert. Wie viel man mit dieser Nebentätigkeit verdienen kann, erfahren Sie in diesem Video.

Virtuelle Couch: Psychotherapie 2.0

Psychologen und Psychotherapeuten arbeiten derzeit anders als üblich. Via Skype, Zoom oder Telefon bieten sie Therapiesitzungen an. Etwa 50 Prozent der Patienten würden dieses Angebot in Anspruch

Arbeitsmarkt: Gute Zeiten, um sich zu bewerben?

Unternehmen ergreifen in Krisenzeiten die Chance, um Spezialisten zu rekrutieren, sagt die Personalvermittlerin Jasmin Walch.

Corona-Krise: Für diese Jobs werden derzeit akut Arbeitskräfte gesucht

Der Coronavirus hat Tirol fest im Griff und der Eine oder Andere macht sich Sorgen um seinen Job. Doch in welchen Bereichen werden zurzeit vermehrt Arbeitskräfte gesucht?

Neues an den Tiroler Hochschulen 2020

Tirols akademische Bildungseinrichtungen erweitern ihr Angebot um neue Ausbildungsinhalte, Studiengänge und Studienstandorte. In diesem Artikel finden Sie zusammengefasst alle Neuerungen für die Tiroler Hochschulen.

Jobportrait: Produktionsleiter und Qualitätsmanager

Mathias Kirschner ist Produktionsleiter und Qualitätsmanager bei kdg opticomp. In seinen Händen liegt ein großer Teil der Verantwortung.