Die 8 wichtigsten Tipps für Telefon- und Videokonferenzen

In der aktuellen Corona-Krise gehören Telefon- und Videokonferenzen plötzlich für viele zum Arbeitsalltag. Worauf es dabei zu achten gilt, erfahren Sie in diesem Video.

 

 

Video- und Telefonkonferenzen sind das perfekte Mittel, um trotz räumlichen Trennung produktiv zusammenzuarbeiten und wichtige Dinge effizient auch mit dem gesamten Team zu besprechen.

Um solche virtuellen Besprechungen so reibungslos und störungsfrei wie möglich zu gestalten, gilt es ein paar einfache, grundlegende Dinge zu berücksichtigen.

#1 - Hintergrundgeräusche vermeiden
Fenster und Türen schließen sowie Radios oder andere Störgeräusche ausschalten. Auch Handys sollten während der Telefonkonferenz auf "Lautlos" gestellt werden.

#2 - Headset oder Mikrofon verwenden
Integrierte Mikrofone sind meist weniger geeignet. Die mit den meisten modernen Smartphones mitgelieferten Headsets sind in der Regel auch mit Laptops kompatibel und können somit problemlos verwendet werden.

#3 - Mikrofon stummschalten
Wenn man gerade nichts zu sagen hat, das Mikrofon am besten stummschalten. Das reduziert nicht eliminierbare Störgeräusche für alle an der Telefonkonferenz Beteiligten.

#4 - Nicht ins Mikrofon schnaufen
Wenn das Mikrofon sehr nahe an Mund oder Nase platziert ist, kann es passieren, dass andere Gesprächsteilnehmer vordergründig Atemgeräusche hören.

#5 - Gesprächspartner aussprechen lassen
Durch Verzögerungen bei der Signalübertragung stören Unterbrechungen anders als im persönlichen Gespräch deutlich stärker.

#6 - Nicht essen oder trinken
Insbesondere Kaugummis sind ein No-Go. Wenn man durstig ist, sollte man zum Trinken einfach das Mikrofon stummschalten.

#7 - Ablenkungen vermeiden
Während des Telefonats sollte man konzentriert bei der Sache bleiben: Ein Notizblock oder digitale Notiz-Tools sollten bereit gehalten werden. Laute Tippgeräusche können Sie anderen Teilnehmern ersparen, indem Sie das Mikrofon stummschalten.

#8 - Screensharing vorbereiten
Schließen Sie Applikationen mit sensiblen Daten (z.B. Outlook), bevor Sie Ihren Bildschirm teilen. Auch das Urlaubsfoto als Desktop-Hintergrund ist möglicherweise nicht unbedingt die ideale Wahl für virtuelle Business-Meetings.

Wenn man diese einfachen Tipps befolgt, steht einer erfolgreichen und produktiven Video- oder Telefonkonferenz nichts mehr im Wege.

Diese Blog-Artikel könnten Sie auch interessieren:

Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser im Homeoffice
Symbiose von Leben und arbeiten in der Zukunft

Auf jobs.tt.com finden Sie die aktuellsten Stelleninserate:
Neueste offene Jobs in Tirol anzeigen

Job-Blog Mehr Artikel

Einblicke: Der Webstack der Tiroler Tageszeitung

Eilmeldungen vervielfachen Besucherzahlen in kurzer Zeit, permanent wechselnde Inhalte sollen in Sekunden verfügbar sein und schnelle Release-Zyklen dürfen eine ständige Verfügbarkeit nicht gefährden: So begegnet die TT diesen Herausforderungen.

Gesucht: Chef(in) mit Empathie

Führungskräfte ohne Empathie werden straucheln, sagt Expertin Claudia E. Gschwind. In Gesprächen mit künftigen Chefs achtet die Headhunterin darauf, wie empathisch ihr Gegenüber ist.

Was die Jungen vom Job wollen

Die nachkommenden Generationen haben andere Erwartungen an ihren Job bzw. Arbeitgeber - worauf Firmen jetzt achten sollten.

Job-Blog Mehr Artikel

Gesucht: Chef(in) mit Empathie

Führungskräfte ohne Empathie werden straucheln, sagt Expertin Claudia E. Gschwind. In Gesprächen mit künftigen Chefs achtet die Headhunterin darauf, wie empathisch ihr Gegenüber ist.

Was die Jungen vom Job wollen

Die nachkommenden Generationen haben andere Erwartungen an ihren Job bzw. Arbeitgeber - worauf Firmen jetzt achten sollten.

In luftigen Höhen unter Strom

Energietechniker wie Armin Eller planen, bauen, reparieren und warten Schaltanlagen.

Bestens vorbereitet auf den Job von morgen

Jobs in der IT sind in der Regel gut bezahlt, haben Zukunft und auch an Jobangeboten mangelt es nicht. Tirol bietet eine Vielzahl von Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Computer- und Technik-Interessierte.

Mit Yoga als Therapie wieder gesund werden

Yoga wird auch therapiebegleitend nach schweren Erkrankungen, Long-Covid oder Operationen eingesetzt. Marie-Theres Wolfram verschreibt sich dieser erfolgsversprechenden, ergänzenden (Therapie-)Form.

Wege aus der Burnout-Spirale

Die Zahl der Burnout-Fälle geht durch die Decke. Experten sind überzeugt: Prävention ist wichtiger denn je, besonders auch für Unternehmen. 95 Prozent der Maßnahmen gegen Stress kosten nichts.

Jobportrait: Fahrradmechatroniker - Ein Spezialist für das E vor Bike und Roller

Als angehender Fahrradmechatroniker hält Simon Gwiggner E-Bikes in Schuss. Nicht nur die Fahrradbranche, auch die 2019 initiierte Lehre boomt.