Jobportrait: Marketingmanager - Die perfekte Strategie allein reicht nicht aus

Online-Marketing-Manager Marc Heiss hilft Unternehmen dabei, deren Präsenz im Netz aufzubauen und stetig zu verbessern.

„Ich sehe mich als externes Teammitglied in verschiedenen Firmen und versuche diese durch meine Expertise und Erfahrung im Bereich Online-Marketing zu unterstützen, um gemeinsam noch erfolgreicher zu werden“, meint Online-Marketing Manager Marc Heiss.

Online-Marketing sei eine äußerst komplexe, interessante und breitgefächerte Disziplin. Unternehmen müssen sich stets von der Masse abheben, um gegen ihre Konkurrenz am Markt bestehen zu können. Heutzutage reiche eine gute Website allein bei Weitem nicht mehr aus. So kümmern sich Online-Marketing-Manager auch um den richtigen SocialMedia-Auftritt, das E-Mail Marketing oder die Suchmaschinenoptimierung.

Zudem spielt im Anschluss daran auch die Analyse getroffener Maßnahmen eine große Rolle im Arbeitsalltag des Spezialisten: „Es geht nicht nur darum, die perfekte Strategie für das jeweilige Unternehmen zu finden“, Maßnahmen müssen laufend analysiert und kontrolliert werden, um sie gegebenenfalls anpassen zu können – „das ist eine Tätigkeit, die jeden Tag erledigt werden muss.“Um seine Arbeit verrichten zu können, braucht der Tiroler nicht viel: „Man benötigt das entsprechende Know-how, einen Laptop und eine Internetverbindung.“ Sämtliche „Werkzeuge“, die er für seinen Beruf beansprucht, seien online abruf- und benutzbar: „Analyse-Tools, Statistiken, Untersuchungsergebnisse und Erfahrung – das alles sind Mittel, die mir helfen, die richtige Strategie zu planen.“ Als Geschäftsführer einer Online-Marketing-Agentur befasst sich Marc Heiss mit vielen verschiedenen Branchen.

„Einerseits macht diese Vielfalt meinen Beruf sehr spannend und interessant. Andererseits stellt sie auch eine große Herausforderung dar“, erzählt er.

„Man muss sich mit verschiedensten Themenbereichen auseinandersetzen, denn die Zielgruppen, die man erreichen will, sind stets unterschiedliche.“Die digitale Welt ist zudem eine äußert schnelllebige. „Es ist notwendig, sich laufend weiterzubilden, um im Online Marketing ,up to date‘ zu sein. Verpasst man wichtige Änderungen oder Trends, kann man schnell den Anschluss verlieren“, erklärt er. Deshalb sei es in seinem Beruf unabdingbar, „sich auch langfristig für die Thematik zu begeistern“.

Berufsportrait:


Voraussetzungen: Anpassungsfähigkeit, Interesse an der digitalen Welt, Kreativität.
Ausbildung: verschiedene Studiengänge an Fachhochschulen möglich – in Tirol beispielsweise am Management Center Innsbruck (MCI) oder auch an der Fachhochschule Kufstein Tirol. Zudem gibt es etliche Weiterbildungsmöglichkeiten.

Von Leni Nachbaur, erschienen am 24.07.2021 in der Tiroler Tageszeitung

Job-Blog Mehr Artikel

Tief nach den Ferien? So bleibt das Urlaubsfeeling lange erhalten

Wer kennt es nicht, man ist den ersten Tag zurück im Büro und fühlt sich schon wieder urlaubsreif. Was man gegen den Blues nach dem Urlaub tun kann und wie man den Erholungseffekt im Alltag „konserviert", verrät die Psychologin Melanie Hausler.

Jobportrait: Forsttechniker - Mit Hightech beruflich an der frischen Luft

Mit Motorsäge, Helikopter und Drohne sorgen Forsttechnikerinnen und Forsttechniker dafür, dass die heimischen Wälder optimal gepflegt werden. Die Ausbildung ist vielseitig, die jungen Fachkräfte sind gefragt.

Tipps für die perfekte Bewerbung: So beeindruckt man die Personaler

Wie detailliert muss der Lebenslauf sein? Was tun mit Lücken? Welches Foto ist zu wählen? Darf man bei der Bewerbung kreativ sein? Diese Fragen stellen sich viele, die sich für eine neue Stelle bewerben wollen.

Job-Blog Mehr Artikel

Jobportrait: Forsttechniker - Mit Hightech beruflich an der frischen Luft

Mit Motorsäge, Helikopter und Drohne sorgen Forsttechnikerinnen und Forsttechniker dafür, dass die heimischen Wälder optimal gepflegt werden. Die Ausbildung ist vielseitig, die jungen Fachkräfte sind gefragt.

Wer gut schläft, ist im Job kreativer

Schlaf hat etliche positive Effekte, etwa auch auf die Produktivität und Kreativität im Job. Die Psychologin Sabine Senn erzählt im TT-Interview, warum und wie wichtig ein Power-Nap am Arbeitsplatz wäre.

Jobportrait: Umwelt- und Abfallmanager - Jeden Tag die Welt retten

Bei ihm wird Umweltschutz konkret: Dustin Klüger ist Umwelt- und Abfallberater in Innsbruck und damit Ansprechpartner bei Fragen zur Vermeidung bzw. richtigen Entsorgung von Abfällen.

Jobportrait: Softwareentwicklerin - die Computerflüsterin

Softwareentwicklerin Sabrina Egger tüftelt Computerprogramme für die Logistikbranche aus. Wichtig dafür ist die Kommunikation mit dem Kunden.

Jobportrait: Schwimmlehrerin - Mit Blubberblase und Seestern zum Schwimmerfolg

Christl Herbert ist Schwimmlehrerin für Babys und Kinder. Mit Kreativität und sicherem Auftreten sorgt sie für Spaß und Sicherheit im Wasser.

Tief nach den Ferien? So bleibt das Urlaubsfeeling lange erhalten

Wer kennt es nicht, man ist den ersten Tag zurück im Büro und fühlt sich schon wieder urlaubsreif. Was man gegen den Blues nach dem Urlaub tun kann und wie man den Erholungseffekt im Alltag „konserviert", verrät die Psychologin Melanie Hausler.

Wie man Kritik äußert und sie besser annehmen kann

Im „Gut zu wissen"-Podcast spricht der Tiroler Mental-Coach Axel Mitterer mit Vanessa Grill darüber, wie man richtig auf Kritik reagiert und wie man Kritik anbringt, damit sie gehört und ernstgenommen wird, ohne dabei jemanden zu verletzen.