Mögliche Fragen im Bewerbungsgespräch - Mögliche Antworten

Sie wollen unangenehme Situationen während dem Bewerbungsgespräch künftig vermeiden? Wir haben nachfolgend ein paar Beispielfragen mit möglichen Antworten und Tipps für Sie!

Bewerbung-Bewerbungsgespräch-Bewerbungstipps

Beinahe jeder kennt die Situation aus Bewerbungsgesprächen in der Vergangenheit: Der potenzielle neue Arbeitgeber stellt eine Frage, auf die man so gar nicht vorbereitet ist. Um diese Situation künftig möglichst vermeiden zu können haben wir nachfolgend ein paar Beispielfragen mit möglichen Antworten und Tipps aufgelistet.

 

Eine Einladung zum Bewerbungsgespräch ist für Sie eine einmalige Gelegenheit bei dem potenziellen Arbeitgeber zu punkten. Daher gilt es, sich gründlich vorzubereiten. Neben Ihren Qualifikationen und dem Gesamteindruck, wird auch das Bewerbungsgespräch entscheidend sein ob Sie den Job bekommen oder ein anderer Bewerber.

In dem Interview möchte der zukünftige Arbeitgeber so viel wie möglich über Sie erfahren: Persönlichkeit, Charakter, Gewohnheiten, Vorlieben, Stärken, Schwächen, Hobbies und vieles mehr. Allem Erfindungsreichtum zum Trotz gibt es dennoch eine Reihe von Fragen, die nahezu in jedem Interview vorkommen können.

Hier nun eine Auswahl der häufigsten Fragen:

FRAGE:
Mit welchen Menschen arbeiten Sie gerne zusammen?

-> Mögliche Antwort: Ich denke, ich komme überhaupt gut mit anderen Menschen zurecht, aber ich mag gerne Menschen, die bei allem Ernst der Arbeit auch fröhlich sein können. 

FRAGE: Mit welchen Menschen würden Sie nicht gerne zusammenarbeiten?
-> Mögliche Antwort: Ich mag Menschen nicht besonders gerne, die etwas anderes sagen als sie denken und die immer nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind.

FRAGE: Was würden Sie aus jetziger Sicht anders machen in Ihrem Leben?
-> Tipp: Sagen Sie, was Sie wirklich denken. Wenn Sie glauben, Sie möchten nichts anders machen als Sie es gemacht haben, dann sagen Sie das auch.

FRAGE: Was möchten Sie in fünf Jahren erreicht haben?
-> Tipp: Möglichst wahrheitsgemäß antworten. Bleiben Sie aber im Rahmen vernünftiger Möglichkeiten. Es macht wenig Sinn, wenn Berufseinsteiger innerhalb von fünf Jahren eine Geschäftsführung übernehmen wollen.

FRAGE: Wo liegen Ihre Stärken und auf welche Ihrer guten Eigenschaften sind Sie besonders stolz?
-> Tipp: Hier ist es wichtig, nicht zu überheblich oder zu selbstbewusst zu antworten. Überzeugen Sie von Ihrer Persönlichkeit und warum Sie zum Unternehmen passen. -> Mögliche Antwort: „Ich arbeite sehr genau, habe großes Interesse an Neuem und habe eine schnelle Auffassungsgabe.“

FRAGE: Wo liegen Ihre Schwächen?
-> Tipp: Der Personaler möchte hier sehen, dass Sie selbstkritisch sind, über Ihre Schwächen Bescheid wissen und gleichzeitig eine Lösung für das Problem anbieten.
-> Mögliche Antwort: „Ich habe mein Englisch im letzten Job nicht so häufig angewandt, bin aber sehr lernfreudig um dies wieder aufzufrischen.“  

FRAGE: Was stresst Sie am meisten?
-> Tipp: Antworten Sie möglichst nicht, dass es Sie am meisten stresst, wenn Sie nicht um Punkt fünf Uhr nach Hause gehen können. Wenn Sie nicht wissen, was Sie am meisten stresst, dann sagen Sie das auch: "Ich kann eigentlich gar nicht sagen, was mich besonders stresst. Ich denke, ich bin sehr stressresistent."

FRAGE: Welche Hobbies haben Sie?
-> Tipp: Nennen Sie möglichst nicht mehr als drei. Alles was darüber ist, kennzeichnet Sie als einen "Freizeittypen", dem vor allem die Zeit nach der Arbeit wichtig ist und für den die Arbeit eigentlich nur deswegen notwendig ist, weil die Hobbies irgendwie finanziert werden müssen. Bleiben Sie auch hier bei der Wahrheit.

FRAGE: Was möchten Sie bei uns verdienen?
-> Tipp: Wenn Sie erst im Begriff sind, sich beruflich zu etablieren, wählen Sie eine Antwort, die etwa so lauten sollte: Ich möchte natürlich gerne gutes Geld verdienen. Für jetzt aber ist es mir wichtiger, eine gute Stelle zu bekommen, in einem Unternehmen, das mir auch die Möglichkeit gibt, mich weiterzuentwickeln. Wenn Sie aber bereits Berufspraxis haben, nennen Sie Ihre - vernünftigen – Gehaltsvorstellungen. Überzogene Forderungen kommen schlecht an, es macht aber ebenso keinen guten Eindruck, wenn man sich verschenkt.

Haben auch Sie gute Tipps oder persönliche Erfahrungen aus einem Bewerbungsgespräch, welche Sie gerne mit uns teilen möchten? Dann senden Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Kennwort „Bewerbungsgespräch“ an jobs@tt.com

Job-Blog Mehr Artikel

Ausbildungsmöglichkeiten und Weiterbildungseinrichtungen in Tirol

Fachliches Wissen kann bereits nach 5 Jahren seine Halbwertszeit erreichen. Eine Weiterbildung steigert Ihre beruflichen Erfolge. Wir haben im folgenden Artikel zusammengefasst, welche Weiterbildungseinrichtungen es in Tirol gibt.

Der tabellarische Lebenslauf - Anleitung und Vorlagen

Ihr Curriculum Vitae (CV - Lebenslauf) muss ordentlich und genau verfasst sein. Schließlich handelt es sich um das Herzstück Ihrer Bewerbung. Wie Sie dabei vorgehen, erfahren Sie hier:

Gut vorbereitet zum Bewerbungsgespräch

Sie wurden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen? Herzlichen Glückwunsch, dann haben Sie die erste Hürde bereits geschafft. Sie sollten sich nun die Zeit nehmen, sich auf das Bewerbungsgespräch optimal vorzubereiten.

Job-Blog Mehr Artikel

Erfolgreich verhandeln beim Bewerbungsgespräch - Tipps von Manfred Meyer

Beim ersten Gespräch mit dem potenziellen Arbeitgeber ist etwas Nervosität ganz normal. Wie man trotzdem souverän auftritt und seine Interessen kommuniziert, weiß Manfred Meyer.

Bewerbungstipps von Ulli Kopp-Brandenburg

Für Ihren Wunschjob gilt es zuerst die schriftliche Bewerbung und das Bewerbungsgespräch zu meistern. Was die „Kunst der Bewerbung“ beinhaltet, erfahren Sie hier:

Tipps für die Gehaltsverhandlung von Unternehmenstrainer Gerald Kern

Gehaltsverhandlungen werden oft als ein heikles Thema wahrgenommen. Der Profi erklärt, wie man eine Strategie für die Gehaltsverhandlung ausarbeiten kann.

Gründen: Jetzt oder Nie

Jeder Lebensabschnitt bringt Vor- und Nachteile mit sich, was die Unternehmensgründung betrifft. Wichtig ist es, nach Abwägung der Chancen und Risiken, den Schritt überhaupt zu wagen.

10 Tipps zur Stressbewältigung im Arbeitsalltag

Jeden Tag kommen neue Aufgaben und Termine im Büro dazu. Stress ist quasi vorprogrammiert. Arbeitspsychologin Barbara Hellweger erklärte der top.tirol Redaktion 10 Wege wie Sie am besten mit Stress umgehen können.

Neue Ausbildungsangebote an den Tiroler Hochschulen

Tirols akademische Bildungseinrichtungen erweitern ihr Angebot um neue Ausbildungsinhalte, Studiengänge und Studienstandorte. In diesem Artikel finden Sie zusammengefasst alle Neuerungen für die Tiroler Hochschulen.

Bester Karrierestart in Tiroler Unternehmen

Bildung & Karriere in Tirol hat bei großen Tiroler Unternehmen nachgefragt: Wie stehen momentan die Chancen auf eine Anstellung, welche Eigenschaften sollte man mitbringen und worauf wird bei der Bewerbung wert gelegt?