Umfrage: Die besten Arbeitgeber Österreichs

Um neue Mitarbeiter zu gewinnen und halten zu können, müssen Arbeitgeber einiges bieten. Welche Firmen das in Österreich am erfolgreichsten tun, zeigt eine neue Umfrage.

735 Unternehmen werden in der Studie „Österreichs beste Arbeitgeber 2022“ bewertet.

Wien, Innsbruck – Ein positives Unternehmensimage zieht nicht nur Kundschaft an, sondern wirkt sich auch auf das Interesse potenzieller Arbeitnehmer aus. Das gilt vor allem dann, wenn der Ruf eines Unternehmens explizit hinsichtlich seiner Eigenschaft als Arbeitgeber beleuchtet wird, so das Ergebnis einer bundesweiten Umfrage der Kölner Rating- und Rankingagentur ServiceValue.

Die höchste Attraktivität als Arbeitgeber aus den Bereichen Dienstleistung, Handel und Industrie weisen demnach aus Sicht der Befragten der Süßwarenhersteller Manner, die Medizinische Universität Innsbruck und der ÖAMTC auf. Zu den Top zehn gehört auch der Motorgerätehersteller Stihl in Langkampfen. Weitere Arbeitgeber mit „sehr hoher Attraktivität“ sind unter anderem Bösch, IBM, Spar, KTM AG und Erste Bank Sparkasse. „Der Ruf eines Arbeitgebers ist keinesfalls nur Kosmetik“, so Claus Dethloff, Geschäftsführer von ServiceValue. Letztlich geht er auch auf das Engagement der Belegschaft zurück, und als Attraktivitätsindex gebe er Aufschluss über Arbeitsbedingungen und Betriebsklima, dadurch wiederum habe er einen gewichtigen Einfluss auf den Bewerberpool.

Das Ergebnis des Rankings ist nachzulesen unter https://servicevalue.de

Von Elisabeth Zangerl, erschienen am 20.08.2022 in der Tiroler Tageszeitung

Diese Blog-Artikel könnten Sie auch interessieren:

Welche Jobs wurden im ersten Halbjahr 2022 gesucht?
Auf Augenhöhe mit Talenten

Auf jobs.tt.com finden Sie die aktuellsten Stelleninserate:
Neueste offene Jobs in Tirol anzeigen

Job-Blog Mehr Artikel

Die Psyche in Bewegung bringen

Als Psychotherapeutin weiß Viktoria Agnes Huber die Leiden ihrer Patienten zu lindern. Sie setzt dabei vor allem auf den Körper.

Mit der Tiroler Tageszeitung und der BeSt³ zum richtigen Job

Die Tiroler Tageszeitung und die Berufs- und Bildungsmesse BeSt³ unterstützen junge Menschen bei der Berufs- und Bildungswahl – unter anderem mit kostenlosen Bewerbungsfotos.

Jung, sicherheitsbezogen, loyal

Die nach 1995 Geborenen werden häufig als „Generation Z“ bezeichnet. Sie sind die Neuankömmlinge in der Arbeitswelt. Meinungs- und Jugendkulturforscher Matthias Rohrer erklärt, was sie im Job wollen und brauchen.

Job-Blog Mehr Artikel

Die Psyche in Bewegung bringen

Als Psychotherapeutin weiß Viktoria Agnes Huber die Leiden ihrer Patienten zu lindern. Sie setzt dabei vor allem auf den Körper.

Mit der Tiroler Tageszeitung und der BeSt³ zum richtigen Job

Die Tiroler Tageszeitung und die Berufs- und Bildungsmesse BeSt³ unterstützen junge Menschen bei der Berufs- und Bildungswahl – unter anderem mit kostenlosen Bewerbungsfotos.

Jung, sicherheitsbezogen, loyal

Die nach 1995 Geborenen werden häufig als „Generation Z“ bezeichnet. Sie sind die Neuankömmlinge in der Arbeitswelt. Meinungs- und Jugendkulturforscher Matthias Rohrer erklärt, was sie im Job wollen und brauchen.

Umwerben statt überwachen

Auch wenn es zunehmend mehr technische Möglichkeiten zur Mitarbeiterüberwachung gibt, werden immer weniger dieser Fälle bekannt. Wer als Arbeitgeber attraktiv sein will, verzichtet auf überschießende Kontrollen.

Job-Bewertungsportale als Chance

Immer mehr Beschäftigte bewerten Arbeitgeber im Netz. Ein wertvolles Feedback sieht darin Recruiting-Spezialistin Claudia Lorber.

Auch der letzte Eindruck zählt

Ein wertschätzender Abschied vom Job lohnt sich, sagt Personalmanager Hans Garstenauer. Sowohl die Beschäftigten als auch das Unternehmen könnten von einem guten Offboarding profitieren.

Die perfekte Selbstpräsentation: So wird's was mit dem Traumjob

Ein Interview mit Personalverantwortlichen kann Bewerber*innen ganz schön ins Schwitzen bringen. Was es dafür zu beachten und vor allem zu vermeiden gilt, verrät uns AK-Bildungsexperte Ernst Haunholter.