Was Firmen für die mentale Gesundheit tun können

Betriebliche Gesundheitsvorsorge muss einige Dinge berücksichtigen, damit sie funktioniert.

Wien – Mentales Wohlbefinden gilt als wichtiger Erfolgsfaktor. Immer mehr Unternehmen unterstützen daher ihre Mitarbeitenden, psychisch gesund zu bleiben. Die Einführung einer psychosozialen Beratung im Unternehmen sehen viele als Herausforderung. Mavie, ein Anbieter für betriebliche Gesundheitsförderung, hat mehrere Tipps zusammengestellt, wie Unternehmen es richtig machen können.

Wichtig ist demnach, dass Führungskräfte und Management das Vorhaben unterstützen. Danach sollten alle wichtigen Stakeholder eingebunden werden – also die Mitarbeiter und alle weiteren Betroffenen im Unternehmen.

Mavie rät zudem, sich Expertise zum Thema zu holen und die Einführung der Maßnahmen zu evaluieren. „Machen Sie EAP zum Teil der Unternehmensstrategie“, raten die Mavie-Experten. EAP steht für Employee Assistance Program (Mitarbeitergesundheit-Förderung). Außerdem noch wichtig: eine intensive Kommunikation und absolute Vertraulichkeit.

Erschienen am 28.10.2023 in der Tiroler Tageszeitung

Diese Blog-Artikel könnten Sie auch interessieren:

Individuell statt mit der Gießkanne
Mit Humor am Arbeitsplatz zu mehr Motivation

Auf jobs.tt.com finden Sie die aktuellsten Stelleninserate:
Neueste offene Jobs in Tirol anzeigen

Job-Blog Mehr Artikel

Alle Infos zu Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsgespräch

Auf jobs.tt.com gibt es zahlreiche Blogartikel mit wichtigen Informationen rund um die Themen Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsgespräch. Hier sind sie alle zusammengefasst.

Alle Infos zur Gehaltsverhandlung

Auf jobs.tt.com gibt es zahlreiche Blogartikel mit wichtigen Informationen rund ums die Thema Gehaltsverhandlung. Hier sind sie alle zusammengefasst.

Richtig alles auf Anfang stellen

Wenn Studierende nach Jahren erkennen, die falsche Studienrichtung gewählt zu haben, folgt häufig ein Richtungswechsel und Neustart. Welche Auswirkungen hat das?

Job-Blog Mehr Artikel

Richtig alles auf Anfang stellen

Wenn Studierende nach Jahren erkennen, die falsche Studienrichtung gewählt zu haben, folgt häufig ein Richtungswechsel und Neustart. Welche Auswirkungen hat das?

Digitale Inklusion als Chance für Unternehmen

2025 wird ein neues Gesetz für digitale Barrierefreiheit in Kraft treten. Es verpflichtet größere Unternehmen, ihre digitalen Produkte barrierefrei nutzbar zu machen. Aber auch Kleinunternehmen gewinnen dadurch.

70% der TirolerInnen ist Work-Life-Balance wichtig

Das Online-Marktforschungsinstitut Market hat TirolerInnen befragt, wie zufrieden sie mit ihrer Arbeit sind.

Wie viel Privates ist am Arbeitsplatz erlaubt?

Persönliche Gegenstände können das Büro schöner und gemütlicher machen. Dabei gilt: Der Mittelweg ist der richtige Weg.

Von der Kündigung bis zur Abfertigung

Arbeitsrechtsexperte Georg Humer erläutert, warum Kündigungen in den meisten Fällen nicht begründet werden müssen und was es mit der „Golden Handshake“-Vereinbarung auf sich hat.

Privat und beruflich glücklich im Ausland

Die Tirolerin Natalie Salzmann ist Bäckerin und Geschäftsfrau in Panama City. Das Porträt einer Frau, die Heimat und Berufung durch Zufall fand, für ihren Erfolg aber hart arbeitet.

Burnout-Prävention ist eine Frage der Balance

Tipps, um chronischer Erschöpfung vorzubeugen